Über uns

Wir, mein Mann, unsere beiden Kinder und ich leben mit unseren Hunden in Kornharpen, einem kleinen Stadtteil von Bochum.

Seit über 20 Jahren habe ich Hunde.

Der erste Hund war ein Labrador-Schäferhund-Mischling, mit sehr viel Energie. Er begleitete mich fast 13 Jahre, bis er an Altersschwäche starb. Schnell entschieden wir uns, dass ein neuer Hund bei uns einziehen muss. Ein Labrador sollte es sein.

Also zog im März 2003 Welpe Anton (Anton vom Thelenhof) bei uns ein. Bei der Dummyarbeit hochmotiviert, beim Spaziergang immer unter Strom und in unseren eigenen vier Wänden die Ruhe in Person. Wir waren so begeistert von ihm, dass wir gerne schnellstmöglich noch einen zweiten Labrador haben wollten. Durch verschiedene Umstände rückte dieser Wunsch aber zunächst in den Hintergrund.

Im Juli 2009 war es dann doch endlich soweit. Wir konnten Frieda (Black Velvet of Lorenzo's memory) im Alter von acht Wochen zu uns holen. Eine liebenswerte, verschmuste Hündin, der man nie böse sein kann und die uns täglich zum Lachen bringt.

Schon länger ist es ein Traum von mir den Wurf einer Hündin mitzuerleben und zu unterstützen. Mit Frieda ist dieser Wunsch weiter gewachsen. Ich danke an dieser Stelle Ruggiero Calfa, der bisher alle meine Fragen bezüglich der Zucht geduldig beantwortet hat.

Mein Zuchtziel ist ein gesunder, wesensfester Labrador, der seinen Besitzern als Familienhund, bei der Dummyarbeit, als Therapiehund oder bei der Show viel Freude bereitet.